Praxis für Integrative Körper-Psychotherapie und Systemische Paar- und Familientherapie

Cranio-Sacrale Therapie

Die CS-Therapie ist eine entspannende und belebende Technik, die die Selbstheilungskräfte aktiviert, sowie in Lebens- und Entwicklungskrisen eine wirksame Unterstützung bietet. Sie ist grundsätzlich auch für jeden geeignet, der sich etwas Gutes und Angenehmes gönnen will.

Für wen ist sie geeignet?

Die CS-Therapie unterstützt Menschen, die unter einem oder mehreren der vielfältigen Symptome, die sich als Folge von den vorher benannten Einschränkungen entwickeln können, leiden:

  • Psychosomatische Beschwerden
  • emotionale Krisen
  • Angstzustände
  • Kopfschmerzen
  • geschwächtes Immunsystem
  • Allergien
  • Erschöpfungszustände
  • Tinnitus
  • muskuläre Verspannungen
  • Gelenkprobleme
  • Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen
  • und wiederkehrende Verletzungen.

Was geschieht während einer Sitzung?

Ich arbeite mit feinsten manuellen Manipulationen. Diese subtilen Berührungen korrespondieren mit der geringen Beweglichkeit der Knochen und der Feinheit des Hirnflüssigkeits-Pulses. Die Berührungen sind zart und fein und der Klient empfindet sie in der Regel als sehr angenehm.

In der CS-Therapie wird am CS-Rhythmus, der über die Hände gespürt werden kann, Harmonie oder Disharmonie des Körpers abgelesen. Es ist eine indirekte Technik. Statt durch die Widerstände, Blockaden und den damit verbundenen Schmerz zu gehen, betont die CS-Therapie die Bewegungen, die der Körper bereits kann, und führt ihn so in eine neue innere Ausrichtung und Weite.

Die indirekte Technik lässt sich mit einem einfachen erzieherischen Beispiel erklären: Ein ungeschicktes Kind wird bestimmt weniger Geschirr zerschlagen, wenn es für seine Erfolge mehr gelobt und für seine Misserfolge weniger getadelt wird. Es mag erstaunen, aber der Körper reagiert genauso. Der CS- Rhythmus ist der "Heiler" selbst.

Durch das Lösen der Blockierungen leiste ich nur assistierende Vorarbeit. Ich bringe damit den ganzen Körper in Schwingung, in Vibration und Resonanz mit diesem Rhythmus. In den darauffolgenden Tagen arbeiten die Selbstheilungskräfte im Klienten und bringen das zu Ende, was in der Sitzung in Gang gebracht wurde.

Sobald eine gewisse Tiefe des Heilungsprozesses und der Freisetzung erreicht ist, wird der Klient oft mit Bildern, Erinnerungen, ungewöhnlichen Empfindungen und Gefühlen konfrontiert, die eine große Kraft ausstrahlen können. Die Bewusstmachung, das Mitteilen und das Hineinbeziehen in den Lebensprozess bringen Integration und Ganz-Werdung mit sich.

Was ist die Cranio-Sacrale Therapie?

Die CS-Therapie beschäftigt sich mit dem Rhythmus der Hirnflüssigkeit, die im Schädelinnenraum und entlang der Wirbelsäule pulsiert und der als eine langsame, rhythmische Bewegung zu fühlen ist. Diese Bewegung bringt die untereinander beweglichen Schädelknochen (Cranium), die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum) in Schwingung und setzt sich von da aus wie eine Wasserwelle über den ganzen Körper fort.

Sind die Knochen durch Verhärtungen des Bindegewebes nicht mehr zueinander elastisch, entsteht ein Flüssigkeitsdruck. Dieser Druck wird auf Hirn- und Nervengewebe weitergegeben. Sind der Bewegungsrhythmus und die damit verbundene Frequenz gestört, ist das körperliche und psychische Wohlbefinden beeinträchtigt.

Ursache für diese Einschränkungen des Körpers können eine chronische, z.B. durch ein emotionales Trauma verursachte Muskelverspannung in Kopf oder Rücken sein. Oft liegt die Ursache aber auch im Erlebnis von Stürzen, Unfällen oder Schlägen.

Der Körper soll dahingehend unterstützt werden, unsichtbare Bewegungseinschränkungen, die sich im Allgemeinen in den Faszien befinden, aufzulösen, damit er wieder freier arbeiten kann. Die Faszien, die aus einer bindegewebsartigen Struktur bestehen, umhüllen jeden Muskel, jedes Blutgefäß, jeden Nerven und alle Organe des Körpers.

Das Resultat der Freisetzung von Bewegungseinschränkungen ist in der besseren Ausrichtung des Körpers, der größeren Bewegungsfreiheit und in der Reduzierung von Muskelverspannungen deutlich wahrnehmbar. Das Ziel der Therapie ist der gesunde, regelmäßige CS-Rhythmus. So können die Heilungsprozesse körpereigener Selbstregulierungs-mechanismen, wie etwa das Immunsystem, das Hormonsystem oder die psychophysische Stressverarbeitung in Gang kommen.

Praxis für Integrative Körper-Psychotherapie und Systemische Paar- und Familientherapie Cornelia Maria Mohr

90419 Nürnberg
Wiesentalstrasse 40
Tel.: 0911/33 02 60

91227 Diepersdorf
Wöhrletstrasse 26
Tel.: 09120/82 85
Fax: 09120/18 18 12

E-Mail: praxis.c.mohr@t-online.de

Besuchen Sie auch:
www.liebenkannmanueben.de
www.dasinnerezuhause.de
www.mohr-stolley-mohr.de